FORUM
der Deutschen Gesellschaft für Heereskunde e.V.
 
 
Autor Nachricht

032F

(Mitglied)

Hallo in die Runde,

mein Urgroßvater (†1923) trug die Berufsbezeichnung

Eisenbahn Reserve Maschinemeister

Eine Anfrage an Kundige des Themas Eisenbahn führte zum Gedanken, daß es sich bei dieser Berufsbezeichnung um eine militärische Bezeichnung der Deutschen Militärbahn handeln könnte.

Bekannt ist mir inzwischen, daß ein Maschine(n)meister der damaligen Tage heute mit einem Ingenieur verglichen werden könnte und die Militärbahn aufgrund der verbesserten Transportmöglichkeiten von Luftwaffe sowie Motorisierung von Fahrzeugen an Bedeutung verlor.

Handelt es sich bei der Berufsbezeichnung Eisenbahn Reserve Maschinemeister um eine militärische Bezeichnung?
Wurde dieser Bezeichnung ein militärischer Rang zugeordnet?
Welchen Aufgaben gingen Eisenbahn Maschinemeister nach?

Vielen Dank im Voraus für Antworten.

17.07.21, 22:02:47

PiBeth

(Mitglied)

Guten Tag,
hast Du (auf einem anderen Weg) schon eine Antwort erhalten, die Dir weiterhilft?

MfG,
PiBeth

11.01.22, 18:14:39

032F

(Mitglied)

Danke für die Rückfrage.

Nach wie vor gehe ich bei dieser Bezeichnung von einer militärischen aus.
Alles weitere ist für mich noch unklar.

vG 032F

15.01.22, 00:02:01

PiBeth

(Mitglied)

Guten Tag,

dann will ich mal meinen Senf dazugeben, der natürlich mangels Angaben die Lebensumstände des Urgroßvaters nicht berücksichtigt:

Diese Bezeichnung sortiere ich einer zivilen Eisenbahngesellschaft zu, wo es lange Zeit tatsächlich Reserve-Maschinen gab. Der (Titels)Namensteil "Eisenbahn" soll von den vielen anderen Industriebereichen abheben, wo es auch Maschinen gab (und gibt).

Diese Meister-Tätigkeit wäre dann im Gegensatz zum Anschein des Ausdrucks "Reserve" durchaus verantwortungsvoll, weil die Reservelokomotiven sowohl nach Ausfall einer Zuglok möglichst ohne Verzögerung den Zug (erstmal erreichen und dann) weiterbefördern mußten, als auch im Falle eines Unfalls oder Schadens mit einem Hilfszug auszurücken hatten. Das erstere dient der Zufriedenheit der Fahrgäste, der zweite Einsatzzweck kann tatsächlich lebensrettend sein.

Ich habe mal einen Handbuchauszug aus den frühen Jahren der Eisenbahn angehängt, in dem Reserve-Maschinen genannt sind.

Wäre der Titel militärisch bezogen, sollte entweder Militär-Eisenbahn-... oder Feldeisenbahn-... mit genannt gewesen sein. Natürlich kann der Herr auch zwischenzeitlich in einer der militärischen Eisenbahnen oder irgendwo an den Fronten in einer Feldeisenbahn eingesetzt gewesen sein, wenn er bereits aus seiner beruflichen Tätigkeit heraus zivile Eisenbahnkenntnisse hatte.

Ich hoffe, daß dies hilft, aber es wäre sicher sinnvoll, zu prüfen, ob dies zu den Lebensumständen des Urgroßvaters paßt ;-)

MfG,
PiBeth


15.01.22, 08:14:30
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder