FORUM
der Deutschen Gesellschaft für Heereskunde e.V.
 
 
Autor Nachricht

Kolonialamt

(Mitglied)

Zur Einleitung mal eine kurze Zusammenfassung von dem, was ich bisher weiß...

Nach den vorliegenden bibliographischen Angaben brachte Fritz Kieffer von der Elsässischen Druckerei und Verlagsanstalt um 1905 ein zweibändiges Mappenwerk unter dem Titel "Die Garnisonen im Elsaß im XIX.Jahrhundert" heraus. Inhalt waren 100 Bilder französischer Einheiten von diversen französischen Militärmalern.
Vermutlich um 1911 erschien dann eine Ergänzungsmappe/Supplement mit den deutschen Einheiten nach 1871, allesamt gemalt von Richard Knötel.
Warum und wieso ist bisher pure Spekulation. Das könnte von vorn herein geplant gewesen sein oder es war ein Politikum, daß da nur französische Militärs gezeigt wurden.

Dieses Ergänzungswerk mit den Knötel-Zeichnungen ist offenbar sehr selten. Taucht kaum in Auktionen auf und ist in vielen Bibliotheken, die das Kieffer-Werk stolz listen, völlig unbekannt.
Die tolle Knötel-DVD der GfH beinhaltet diese Bilder leider nicht und Herr Curt Hoffmann kann auch nicht helfen.
Der Historische Bilderdienst von Herrn Quenstedt hat(te) früher 18, zuletzt 19 Bilder dieser Mappe im Angebot, wobei einige Grafiken schlechtere Qualität haben. Wie viele Bilder tatsächlich erschienen sind, ist aber nicht belegt...

Kennt sich jemand mit diesem Werk aus und weiß Details dazu? Wieviele Bilder sind es denn nun? Und was hat es mit der Entstehungsgeschichte auf sich?
Und - schlußendlich - die Bitte: mir fehlen einige Bilder als gute Scanns. Wer hat die Mappe oder kennt jemanden, der sie hat? Hier wäre ich sehr dankbar über die Möglichkeit Scanns zu kaufen (!). Ich zahle gern dafür.

Anbei mal zwei Musterbilder.








22.06.22, 19:46:05

Kolonialamt

(Mitglied)

So, ich habe es dank der Hilfe von Herrn Friese vom LTR-Verlag herausbekommen und gebe die Info gern weiter, damit es die Nachwelt (und Google) einfacher hat.

Also zuerst gab es 1911 die Kieffer-Mappe nur mit 100 französischen Einheiten. Dann folgte 1913 eine 2. (veränderte Auflage), wo 18 französische Bilder durch Bilder der deutschen Einheiten von R. Knötel ersetzt wurden. Offenbar waren dies die letzten 18, die vorwiegend die Zeit von 1870/71 zeigten. Es war also nie ein "Nachtrag" im eigentlichen Sinne, sondern ein Austausch.

Die Mappe, die subtil in den französischen Farben blau-weiß-rot gehalten war, änderte sich in dieser 2.Auflage wohl nicht.

30.07.22, 11:07:15
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder